Immobilienleidenschaft kennt keine Grenzen


Bis in die entlegensten Gegenden hat sich der Mensch mit Leidenschaft und Hingabe vorgewagt und Wohnraum errichtet. An den folgenden Beispielen sehen Sie, an was für schönen Orten Menschen wohnen können und auch wie luxuriös.

 

Im Kakslauttanen Arctic Resort in Finnland kann in gläsernen Iglus übernachtet werden.

 

Wer kann hier noch schlafen, bei solch einem schönen Blick auf Nordlichter?

 

Oder wie wäre es mit einem Blick übers Meer? Wie zum Beispiel hier an der Küste Thailands.

 

Oder mit einem Blick über den Urwald?

 

Wem das noch nicht hoch genug ist, dem bleibt die Natura Vive Skylodge in Cuzco Peru.

 

Den atemberaubenden Ausblick erhält man aber nur über die Felswand. Kletterfest und schwindelfrei muss man sein. Allerdings kann auch eine Zipline genutzt werden, um ein Stück der Strecke zurückzulegen.

 

Auch die Wüste hat sich der Mensch untertan gemacht. Im Qasr Al Sarab Desert Resort in Abu Dhabi lässt sich der trockene Teil der Welt sehen.

 

Die Zinnen vermitteln einen Hauch vom antiken Babylon.

 

 

Fotos: © Natura Vive Skylodge | Kakslauttanen/Valtteri Hirvonen | Kichigin | allensima | Natura Vive Skylodge | Qasr Al Sarab

Weitere Beiträge

Wie will ich im Alter wohnen?

Beim Kauf des eigenen Hauses oder der Eigentumswohnung denken die wenigsten daran, dieses später möglich [...]

Was bringt mir ein lebenslanges Wohnrecht?

Wer das Wohnrecht für eine Immobilie besitzt, profitiert von vielen Vorteilen. Die größten Pluspunkte s [...]

Was ist eigentlich eine Erbengemeinschaft?

Eine sogenannte Erbengemeinschaft bildet sich immer dann, wenn ein Erblasser nicht nur einen, sondern mehr [...]

Die Zwangsversteigerung droht? Ein Makler hilft ihnen da raus!

  Scheidung, beruflicher Wechsel oder Arbeitslosigkeit: Wer sich in einer dieser Situationen befin [...]

Pflegebedürftig – und nun? Überlegen Sie rechtzeitig, was mit der Immobilie Ihrer alternden Angehörigen passieren soll

  Niemand möchte seine über Jahre lieb gewonnene Immobilie freiwillig verlassen. Gerade ältere [...]